Biologie

      


Das Grundwissen für Natur und Technik in der Jahrgangsstufe 6, sowie das Grundwissen für Biologie in den Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 kann hier gefunden werden.

Das Grundwissen für Natur und Technik in der Jahrgangsstufe 5 wird aktuell bearbeitet, um es auf den neuen Lehrplanplus des neunstufigen Gymnasiums anzupassen.


                                                                                                                                              27.10.2017 

Liebes Forschertagebuch, 

 

heute haben wir die Pflanze „Wasserpest“ untersucht. Zuerst haben wir ein Blättchen von ihr mit einer Pinzette abgemacht. Dann haben wir mit einer Pipette ein bisschen Wasser auf einen Objektträger getröpfelt und das Blättchen darauf gelegt. Zum Schluss wurde ein Deckplättchen darauf gelegt. Jetzt konnte man es unter dem Mikroskop betrachten. Schon bei der zehnfachenVergrößerung waren die Zellen zu erkennen. Bei vierzigfacher Vergrößerung sah man in jeder Zelle einige kleine grüne Punkte. Das waren die Chloroplasten, die für den Grünton des Blattes sorgen.

Danach durften wir mit unseren Handys Fotos von unserem Präparat schießen, wovon hier eines zu sehen ist.

Alle Einträge in das Forschertagebuch können hier gefunden werden.

 


13.10.2017

 Liebes Forschertagebuch,

 

heute haben wir Präparate aus der Haut einer Zwiebel hergestellt. Zuerst haben wir dazu ein Schachbrettmuster in eine Zwiebel geschnitten und dann ein kleines Stück Zwiebelhaut mit einer Pinzette abgezogen. Danach gaben wir einen Wassertropfen auf einen Objektträger. Dazu benutzten wir eine Pipette. In den Wassertropfen legten wir das Stück Zwiebelhaut und bedeckten es mit einem Deckplättchen. Dann haben wir den Objektträger mit der Zwiebelhaut auf ein Mikroskop gelegt. Wir erforschten die Zwiebel, indem wir das Mikroskop solange scharf stellten, bis wir die Zelle der Zwiebel sehen konnten. Davon durften wir Bilder abmalen oder fotografieren.

   

Alle Einträge in das Forschertagebuch können hier gefunden werden.


Das P-Seminar Bionik präsentiert ein interaktives Klassenzimmer für alle 6. Jahrgangsstufen.

Das interaktive Klassenzimmer, die Zukunft für neue Lehr- und Arbeitsweisen, schafft eine moderne Lernumgebung, in welcher Lernmaterialien, -werkzeuge und fachbezogenes Wissen auf eine Art und Weise zusammengestellt wurde, dass es sich positiv auf das Lernverhalten auswirkt.

   

Die Schüler stehen in einer engen Wechselbeziehung (Interaktion) mit dem Lehrenden, in diesem Fall sind es ebenfalls SchülerInnen, die aber bereits die 12. Jahrgangsstufe besuchen. 

Die faszinierende Welt der Bionik den Kindern, durch eigenes Erleben und Experimentieren, kompetent zu vermitteln, steht dabei im Vordergrund.

 


Mit dem neuen Schuljahr hält auch eine Neuerung Einzug auf der Seite der Biologiefachschaft: Der Blog zum naturwissenschaftlichen Arbeiten.

Hier wird es unseren Schülerinnen und Schülern der 5. Jahrgangsstufe möglich sein ihre Erlebnisse im naturwissenschaftlichen Arbeiten in Form eines wöchentlichen Forschertagebuchs zu veröffentlichen.

 

6.10.2017

Liebes Forschertagebuch,

heute haben wir im Fach Natur und Technik etwas ganz Spannendes erlebt, denn wir durften zum ersten Mal mit dem Mikroskop arbeiten. Es wurden Zweierteams gebildet und jedes Team erhielt ein Mikroskop. Dadurch sollten wir Zellen und Organe von Menschen und Insekten betrachten. In der Gruppe konnten wir zum Beispiel einzelne Teile einer Hornisse, den Stachel einer Mücke, sowie Blinddarm- Haut- und Hirnzellen des Menschen untersuchen. Es ist schon bewundernswert, was man da alles sehen und entdecken kann. Mit bloßem Auge wäre das gar nicht möglich. Unsere Aufgabe war es, alles was wir durch das Mikroskop gesehen haben aufzuzeichnen. Hin und wieder gab es natürlich auch Schwierigkeiten, weil mikroskopieren etwas Übung erfordert. Uns allen hat diese Stunde sehr gut gefallen, da es vieles Verschiedenes zu entdecken gab.

      

Alle Einträge in das Forschertagebuch können hier gefunden werden.