Mathematik

Links zum Inhalt

Das Fach Mathematik und die Fachschaft

Grundwissen und die Merkhilfe

Wettbewerbe


Das Fach Mathematik

Im Fach Mathematik kommen die Schüler in engen Kontakt mit einer der Grundlagen der westlichen Kultur, die geprägt ist durch eine analytische Vorgehensweise bei der Lösung von Problemen. Diese ist gekennzeichnet durch den Gebrauch klarer Begriffe, präzisen Sprachgebrauch und folgerichtiges Denken. Die Schüler sollen bei der Lösung komplexerer Aufgabenstellungen Ausdauer und Zielstrebigkeit entwickeln.

In der fünften und sechsten Klasse wird der aus der Grundschule bekannte Zahlbereich der natürlichen Zahlen (1, 2, 3...) zum ersten Mal erweitert: im Laufe der fünften Jahrgangsstufe lernen die Schüler die negativen Zahlen kennen, in der sechsten die Brüche sowie die zugehörigen Rechenregeln. Der Geometrieunterricht dieser Jahrgangsstufen beschäftigt sich mit einfachen Figuren und Körpern, es werden die neuen Größen Flächen- und Rauminhalt eingeführt.

Von der siebten bis zur zehnten Jahrgangsstufe erfährt die Mathematik einen wesentlichen Ausbau: Geometrie, Funktionen und Wahrscheinlichkeitsrechnung (Stochastik) stehen auf dem Programm.

In der Oberstufe werden die in der Mittelstufe eingeführten Gebiete verfeinert und erweitert, die dann zu je einem Drittel Bestandteil der Abiturprüfung sind: Infinitesimalrechnung, Statistik, Analytische Geometrie.

Die aktuellen Lehrpläne finden Sie unter dem Link: http://www.isb.bayern.de

 

 


Die Fachschaft
 
 
 

 

 


 

Die Merkhilfe Mathematik gibt es hier: Merkhilfe Mathematik

 

Übungsaufgaben zu jeder Klassenstufe gibt es beim Max-Born Gymnasium in Germering.

 

1. Dürer-Sudoku-Meisterschaft

Am 22.12.17 fand die 1. Dürer-Sudoku-Meisterschaft während der 4. und 5. Stunde statt. Über 150 Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen nahmen an diesem Wettbewerb teil, der von Herrn Lorenz, Frau Rossner und Frau Schlögl organisiert und beaufsichtigt wurde.

Mit sensationellen 532 von 600 Punkten gewann Lykke Schaaf (9m) diesen Wettbewerb haushoch. Sie kann damit zur Online-Qualifikation der Deutschen Jugend Sudoku-Meisterschaft am 24.2.18 angemeldet werden.

Philipp Wirt (8m) und Quirin Werner (8m) belegten den 2. und 3. Platz.

In der Unterstufe waren punktgleich Dominik Healy (6a), Hannes Potthoff (7m) und Philipp Spomer (7m) die Sieger.

Wir hoffen, dass auch alle anderen Schülerinnen und Schüler Spaß bei der 1. Dürer-Sudoku-Meisterschaft hatten, zum Abschluss gab es für jeden Teilnehmer noch eine Urkunde.
 
 
 
 

Das Problem des Monats - Ein mathematischer Wettbewerb für die Unterstufe

 

Auch in diesem Schuljahr findet am Dürer Gymnasium wieder der schulinterne Wettbewerb „Problem des Monats“ statt.

Jeden Monat gibt es eine neue mathematische Rätselaufgabe, die von den Schülerinnen und Schülern eigenständig gelöst werden soll. Dafür sind vor allem Logik und eine kreative Herangehensweise nötig. Zur Teilnahme sind alle Schülerinnen und Schüler der Unterstufe eingeladen, die Spaß am Knobeln haben. Der Wettbewerb läuft über ein Schuljahr. Am Ende des Jahres werden die erfolgreichsten Teilnehmer geehrt. Neben Urkunden wird es auch Preise wie Spiele, Knobelhefte und vieles mehr geben.

Wie kannst du teilnehmen?

Du kannst jederzeit an dem Wettbewerb teilnehmen. Die aktuelle Aufgabe hängt an dem Mathematikbrett neben Raum 8Ph aus. Zudem teilen die Mathematiklehrer die Aufgaben an interessierte Schüler aus. Deine Lösung musst du spätestens am letzten Tag des Monats bei deinem Mathematiklehrer abgeben oder Frau Betz ins Fach legen lassen.

 

Die aktuellen Aufgaben und die Lösungen der Vormonate findet man auch hier:

http://www.schule-bw.de/unterricht/faecher/mathematik/wettbewerbe/pdm/aufgabe.html

 


Känguru-Wettbewerb

 

Wie schon die letzten Jahre auch, findet auch dieses Jahr wieder, der Mathematikwettbewerb „Känguru der Mathematik“ statt.

Dieser Multiple-Choice-Wettbewerb entstand eigentlich 1978 in Australien und wurde von zwei französischen Mathematiklehrern nach Europa gebracht. Am „Kängurutag“ ( das ist immer der dritte Donnerstag im März ) werden weltweit am selben Tag in allen teilnehmenden Ländern die gleichen Aufgaben bearbeitet.

Die Aufgaben zum Knobeln, Tüfteln oder Rechnen sind zum Teil richtig knifflig und sollen vor allem die Freude an der Beschäftigung mit der Mathematik wecken bzw. erhalten. Ein Teil der 30 Aufgaben können mit Grundkenntnissen aus dem Schulunterricht bearbeitet werden, für einen weiteren Teil benötigen die Schüler ein tieferes Verständnis für das in der Schule Gelernte. Aus diesem Grund sind die Aufgaben auch den entsprechenden Jahrgangsstufen angepasst.

Allerdings kann aber in jeder Jahrgangsstufe ein guter Teil der Aufgaben mit etwas Pfiffigkeit oder dem gesunden Menschenverstand gelöst werden.

 

Nach der Auswertung erhalten alle Teilnehmer eine Urkunde mit der jeweils erreichten Punktzahl, eine Broschüre mit allen Aufgaben und Lösungen und einen kleinen Preis zur Erinnerung. Die besten Schüler bekommen außerdem z.B. Bücher, Spiele, T-Shirts oder sogar Reisen in ein internationales Mathe-Camp. Die Preise werden durch das Startgeld von 2,00 € pro Teilnehmer finanziert.

 

bald folgt weiteres....