Sozialkunde

AKTUELLES

 

Der "Verfassungstag" am Dürer-Gymnasium - 70 Jahre Bayerische Verfassung

Anlässlich des 70. Jahrestages der Bayerischen Verfassung haben sich die Zehntklässler unserer Schule mit dem Artikel der Verfassung auseinandergesetzt, der sie am unmittelbarsten betrifft: den

"Schulartikel" Art. 131 BV.

Da sich hier die bekannte Aufforderung findet, die Schule solle zur "Liebe zur bayerischen Heimat" erziehen, haben wir uns mit unserem Heimatbegriff auseinandergesetzt.

Ein paar gelungene Ergebnisse könnt ihr euch auf den Fotos ansehen.

 

                                     

                            

                           

                          

                           

 

... und noch eine kleine (grundsätzliche) Anmerkung von mir:

Die Bilder habe ich nach bestem Wissen und Gewissen ausgesucht. Solltet ihr zusätzlich mit ins Netz gestellt werden wollen oder euer Bild entfernt haben wollen, wendet euch an Hrn. Eckhardt - das ist jeweils schnell und gerne gemacht.

 

 

 

 

Podiumsdiskussion "Handyverbot an bayerischen Schulen - noch zeitgemäß?"

Am 24. November konnten unsere Schülerinnen und Schüler gleich mit mehreren Politikern aus der Region über das generelle Handyverbot an bayerischen Schulen diskutieren.

Als Gäste aus der Politik nahmen Frau Dr. Christiane Alberternst (FDP, Stadträtin), Herr Karl Freller (CSU, MdL), Frau Verena Osgyan (GRÜNE, MdL), Frau Gabi Schmidt (FW, MdL) und Herr Arif Tasdelen (SPD, MdL) teil.

Bedanken möchten wir uns auch bei unseren Schülervertretern Marcel Fortus (Schülersprecher am DG) und Melih Kücük (von der Stadt-SMV), denen - im Zusammenspiel mit dem Publikum - die ein oder andere Emotionalisierung der Diskussion gelungen ist.

Unserer besonderer Dank geht an Herrn Bernhard Jehle vom IPSN, der die Veranstaltung souverän moderierte.

 

    

Die Teilnehmer v. l. n. r.:

    Marcel, Melih, Fr. Osgyan, Hr. Freller, Hr. Jehle (Mod.), Fr. Schmidt, Fr. Dr. Alberternst, Hr. Tasdelen

 

     

 

 

 

GRUNDSÄTZLICHES

 

„Politik bedeutet ein starkes, langsames Durchbohren

 

von harten Brettern mit Leidenschaft und Augenmaß.”

 

(Max Weber)

 

 

 

Wir liefern euch als „Bohrmaterial“:

- den Unterricht als Forum politischer Diskussionen

- eine gemeinsame Fahrt nach Berlin in der 10. Klasse

- Teilnahme am „Lernort Staatsregierung“

- Gespräche mit Personen des politischen Lebens im Unterricht

- die Vermittlung politischen Grundwissens (Mitwirkungsmöglichkeiten in der demokratischen Gesellschaft, Grundlagen unserer Verfassungsordnung, Grundzüge der politischen Ordnung in Deutschland, Probleme der Internationalen Politik, Gesellschaft und Gesellschaftsordnung in der BRD)

- …(gerne auch eure Ideen)

 

Wir wollen in erster Linie euer politisches Interesse wecken. Dazu verlangen wir, dass ihr euch informiert, nachdenkt und einbringt

Wir profitieren von euren Gedanken und Ideen im politischen Austausch in- und außerhalb des Unterrichts.

Wir sind uns hoffentlich einig: „Niemand hat das Recht zu gehorchen.“ (Hannah Arendt)

Deshalb: Gemeinsam diskutieren, lernen, handeln!

 

Eure Fachschaft Sozialkunde