Nachmittagsbetreuung

 

Im laufenden Schuljahr wird die Nachmittagsbetreuung, auch als offene Ganztagesbetreuung bezeichnet, aufgrund der Entscheidungen der Politik und des Ministeriums neu organisiert.

 

 

Die wichtigsten Punkte:

 

 

  • Die Nachmittagsbetreuung wird von Montag bis einschließlich Freitag von 12.45 bis 15.45 Uhr angeboten, d.h. sie umfasst pro Nachmittag 3 Zeitstunden.

 

  • Die Betreuung an bis zu vier Nachmittagen ist kostenfrei.

  • Es müssen mindestens zwei Nachmittage besucht werden. (Dabei kann auch ein Nachmittag mit Unterricht als Betreuungsnachmittag gerechnet werden.)

  • Die Schule erwartet, dass die Schülerinnen und Schüler, die an der Nachmittagsbetreuung teilnehmen, an der Mittagsverpflegung der Schule teilnehmen.

  • Nach dem Mittagessen erfolgt das Erledigen der Hausaufgaben unter Aufsicht, anschließend ist Zeit für Spiel.

 

 

Die Betreuung ist eine Schulveranstaltung, d.h. es gelten die gleichen Regelungen für Entschuldigungen und Befreiungen wie am Vormittag.

Eine Betreuung an mehr als vier Nachmittagen kann mit der Betreuungsgesellschaft vereinbart werden, ist dann aber kostenpflichtig.