KompeZBF

 

1. Aktuelles

2. Kompetenzteam

3. Informationen

3.1 Aufgaben des KompeZBF

3.2 Angebote des KompeZBF

3.3 Strukturen am DGN

3.4 Vernetzung

4. Nützliche Links

   

 

 

1. Aktuelles

Werde Botschafter Bayerns im Ausland

Für Schüler*innen von 15 - 18 Jahren 

Mehr Infos: Als Botschafter Bayerns ins Ausland


 

 NEU: Digitale Drehtür Campus 

https://www.digitale-drehtuer.de/

 Ansprechpartnerin und Koordinatorin: Frau Ianes

ONLINE KinderCollege der DHBW Karlsruhe

 

Die DHBW Karlsruhe bietet im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe KinderCollege auch in diesem Wintersemester wieder tolle Veranstaltungen für interessierte Schüler*innen. 
Für mehr Infos zum Programm bitte hier klicken

Kontaktdaten und mehr Informationen erhaltet ihr wie immer bei Frau Ianes. Vielen Spaß!

 
 
 

EVA am Dürer: Ich bin mein*e eigene*r Chef*in!

Nach zwei Jahren Pause, erzwungen durch Corona, hieß es im März nun endlich wieder: Eine Woche EVA-Zeit für die Jahrgangsstufen 5 bis 10!

Was bedeutet EVA? Die Abkürzung steht für eigenverantwortliches Arbeiten – zu Beginn der Woche erhalten die Schüler*innen in jedem Fach, der Stundenzahl entsprechend, einen Arbeitsauftrag, der bis zum Ende der Woche zu erledigen ist. Wann und wo das stattfindet – das bleibt jedem Kind selbst überlassen. Innerhalb einer Jahrgangsstufe stehen in jeder Schulstunde immer bis zu fünf unterschiedliche Fachräume mit den jeweiligen Fachlehrkräften als Lehr- und Lernexpert*innen zur Verfügung. Auch bei der Frage, wie die Arbeitsaufträge erledigt werden, gibt es Freiheiten: Ob Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit – alles ist möglich!

Damit rücken in dieser Woche wichtige Kompetenzen in den Fokus, die das Lern- und Arbeitsverhalten von Schüler*innen maßgeblich bestimmen: Selbstorganisation, Zeitmanagement, das Anwenden/Erlernen/Durchdenken von Lern- und Arbeitsstrategien, Eigenmotivation und -initiative, Konzentrationsfähigkeit… Mittels einer sogenannten „Kompetenzspinne“ hatte jede*r Schüler*in am Ende der Woche auch die Möglichkeit, die Ausprägung der eigenen Kompetenzen kritisch zu reflektieren und von bis zu drei Lehrkräften eine Rückmeldung zu diesen einzuholen.

Eine Besonderheit gab es außerdem in den Jahrgangsstufen 7-10: Im Anschluss an die ausgeprägten Zeiten des Distanzunterrichts der letzten beiden Schuljahre wurden zwei sogenannte Online-Tage eingerichtet, an denen die Schüler*innen von zu Hause arbeiten und bei Bedarf mittels MS Teams Hilfe oder Feedback von ihren Lehrkräften erhielten. Das Überdenken des Lern- und Arbeitsverhaltens an unterschiedlichen Orten erhielt so eine ganz besondere Bedeutung!

Wie bei so vielem, was nun nach und nach im Schulleben wieder möglich sind, war das nahezu einhellige Fazit der Schulfamilie nach diesen beiden etwas „anderen“ Schulwochen:

Schön, dass „unser EVA“ wieder zurück ist!

 


 

DGN Lerncamp

Liebe Teilnehmende am 1. Lerncamp des Dürer-Gymnasiums,


Ein interessantes und abwechslungsreiches zweitägiges Online-Event liegt hinter uns.

In zwölf Vorlesungen und Workshops konntet ihr mit Referent*innen verschiedener Hochschulen und anderer Institutionen interagieren und so einen Einblick in Studiengänge oder bestimmte Forschungsprojekte erhalten.

Wir bedanken uns recht herzlich bei den Referent*innen aus Nürnberg, Erlangen und Freiberg, den Schüler*innen des Dürer-Gymnasiums, des Goethe-Gymnasiums Auerbach (Sachsen) und des Litauischen Gymnasiums Lampertheim (Hessen) sowie bei der Organisatorin OStRin Andrea Asbach für das Gelingen des Lerncamps.

 

 

Lerncamp2021

Impressionen vom 1. (Online)-Lerncamp des Dürer-Gymnasiums

 

  


 

2. Kompetenzteam

Leitungsteam:

Schulleiter OStD Geißdörfer, Schulpsychologin OStRin Schlögl, Koordinatorin StRin Ianes

Kompetenzteam:

OStRin Asbach, OStRin Bergmann, StRin Büttner, StRin Ianes, OStRin Schlögl

 

 Kompetenzteam 2022/23

 


 

13. Nürnberger Bildungskonferenz

Die 13. Nürnberger Bildungskonferenz fand in diesem Jahr am 5. Oktober als "Barcamp Bildung" im Gemeinschaftshaus Langwasser statt. Frau Ianes und Frau Asbach präsentierten das Konzept des Eigenverantwortlichen Arbeitens (EVA) am Dürer-Gymnasium der interessierten Zuhörerschaft.
Das "Barcamp Bildung" war eine sehr gewinnbringende Veranstaltung, die Einblick in die Arbeit ganz verschiedener Bildungsträger und -institute bot. 

 

 

 

 

3. Informationen

Grundlage für die Begabtenförderung am Dürer-Gymnasium Nürnberg sowie für die Tätigkeit als Kompetenzzentrum sind die "10 Thesen zur Begabtenförderung" bzw. das "Grundverständnis Begabtenförderung“, das vom „Karg Campus Schule Bayern“ in Zusammenarbeit mit dem bayerischen Kultusministerium entwickelt wurden. 

3.1 Das Kompetenzzentrum für Begabtenförderung am Dürer-Gymnasium Nürnberg

Das Kompetenzzentrum für Begabtenförderung am Dürer-Gymnasium Nürnberg unterstützt die Gymnasien im Regierungs-(bzw. MB-)Bezirk Mittelfranken in der Begabtenförderung. Es bündelt und vernetzt zusammen mit dem Ministerialbeauftragten bereits vorhandene Angebote sowie Strukturen der Begabtenförderung in der Region und gibt Impulse zur Weiterentwicklung.

Grundlage der Arbeit des Kompetenzzentrums sind die vielfältigen Erfahrungen, die seit dem Jahr 2004 in den Modellklassen für besonders begabte Schülerinnen und Schüler am Dürer-Gymnasium gemacht wurden. Pädagogische Leitlinie für das Kompetenzzentrum ist die Personorientierte Pädagogik.

Die Arbeit des Kompetenzzentrums widmet sich insbesondere der Zielgruppe hochbegabter bzw. besonders begabter Schülerinnen und Schüler, deren hohes Begabungspotenzial durch eine pädagogisch-psychologische Diagnostik und/oder durch eine besondere schulische Leistungsfähigkeit bestätigt wurde.

Hauptaufgabe des Kompetenzzentrums für Begabtenförderung ist es, die Förderung besonders begabter und leistungsstarker Schülerinnen und Schüler an allen Gymnasien in der Region zu einem Thema der Schulentwicklung zu machen und geeignete Konzepte hierfür aufzuzeigen.

Hierzu widmet es sich folgenden drei Aufgabenbereichen:

Information und Beratung

Das Dürer-Gymnasium verfügt über eine vielfältige Expertise im Bereich der Begabtenförderung.

Als Kompetenzzentrum gibt es seine Erfahrung vorrangig an interessierte Schulen sowie Lehrkräfte und Lehrerkollegien weiter. Die Schule arbeitet hierbei eng mit der MB-Dienststelle und der Staatlichen Schulberatungsstelle Mittelfranken zusammen.

Fortbildung

Das Kompetenzzentrum knüpft an bereits eingerichtete Angebote und Strukturen an und bietet weiterführende Fortbildungen zum Thema Begabtenförderung. Das Thema, wie besonders begabte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler im Regelunterricht und darüber hinaus angemessen gefördert werden können, steht dabei im Zentrum der Fortbildungstätigkeit. Dies geschieht einmal im Erfahrungsaustausch zu Personorientierten Unterrichtskonzepten und auch im Rahmen von Unterrichtshospitationen (s.u.).

Hospitation

Nicht nur im Rahmen von Fortbildungsveranstaltungen sind Hospitationen von Schulteams bzw. Lehrkräften am Dürer-Gymnasium möglich. Besonderer Wert wird hierbei auf praxisorientierte Erfahrungen gelegt. Die Gymnasien des Bezirks werden zu Impulstagen eingeladen, an denen durch Hospitationen und gezielte Fortbildungsmodule Möglichkeiten der Begabtenförderungen aufgezeigt werden (s.u.).

3.2 Das Angebot

Öffentlicher Informationsabend zum Thema Begabtenförderung

An diesem Abend hat die interessierte Öffentlichkeit Gelegenheit, sich über die Möglichkeiten der Begabtenförderung zu informieren, bestimmte Personengruppen werden eingeladen.

Impulstag Begabtenförderung (Fortbildung und Hospitation)

Eine Gruppe von jeweils drei Lehrkräften von fünf Gymnasien des Bezirks besucht das Kompetenzzentrum und erhält in einer ca. vierstündigen Fortbildung grundlegende Informationen zum Thema Begabtenförderung sowie die Möglichkeit zur Unterrichtshospitation und deren Auswertung. Zudem werden die Angebote der Begabtenförderung in der Region vorgestellt. Auf Wunsch der Schulen begleitet das Kompetenzzentrum die Teilnehmer und deren Schulen nach dem Impulstag bei weiteren Fragen der Begabtenförderung sowie deren nachhaltiger Etablierung in der eigenen Schulentwicklung (z.B. durch Teilnahme von Mitgliedern des Kompetenzzentrums an pädagogischen Konferenzen bzw. pädagogischen Tagen der jeweiligen Schulen).

Interessierte Schulen melden sich für den Impulstag direkt beim Kompetenzzentrum an, ggf. organisiert der Ministerialbeauftragte die Teilnahme.

Der "Impulstag Begabtenförderung" kann sich auch an andere Zielgruppen richten, z.B. an die Ansprechpartner für Begabtenförderung an den einzelnen Gymnasien des Bezirks, an Studienreferendare und Seminarlehrkräfte. 

Netzwerktag Begabtenförderung

Das Kompetenzzentrum führt in Absprache mit dem Ministerialbeauftragten eine Aussprachetagung mit den an der Begabtenförderung im Bezirk beteiligten Institutionen und Akteuren durch. Die Tagung dient dem Austausch von Erfahrungen, aktuellen Informationen und der Entwicklung weiterer Perspektiven.

Weitere schulspezifische Angebote

Weitere Angebote werden derzeit diskutiert und richten sich ggf. nach den Erfordernissen im Bezirk.

 

3.3 Implementierte Strukturen am DGN

  • EVA
  • Coaching in Unter-, Mittel- und Oberstufe 
  • Akzeleration 
  • Enrichment z.B. Drehtürmodell
  • Frühstudium 
  • Ferienseminare
  • Stipendienberatung

 

3.4. Die Vernetzung des Kompetenzzentrums im Bezirk Mittelfranken und darüber hinaus

Das KompeZBF Dürer-Gymnasium arbeitet mit diversen an der Begabungsförderung interessierten Schulen und Institutionen zusammen:

  • Karg-Stiftung
  • Bund-Länder-Initiative Bayern-Hessen-Sachsen
  • LEMAS
  • Michael-Ende-Grundschule, Nürnberg
  • Friedrich-Alexander-Universtität, Erlangen

  

4. Nützliche Links

KM "Begabtenförderung"

MB "Begabtenförderung"

Gymnasien mit Expertise in der Hochbegabtenförderung 

 


Begabungsförderung heißt im Sinne der Personorientierten Pädagogik, die Begabungen und Potenziale aller Kinder und Jugendlicher zu entdecken und zur Entfaltung zu bringen. Schülerinnen und Schüler sollen befähigt werden, ihre eigene Bildungsbiografie verantwortlich mitzugestalten, Lehrkräfte sollen selbstgesteuertes und selbstverantwortliches Lernen ermöglichen und unterstützen. Die Persönlichkeitsentwicklung von Schülerinnen und Schülern hin zu Selbständigkeit, sozialer Kompetenz und ethischer Verantwortung ist neben der Aneignung von Wissen zentrales Element einer fundierten Begabungsförderung.

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, welche essenziell für den Betrieb der Seite sind. Wir verwenden keine weiteren Cookies, z.B. zur Optimierung oder Tracking. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.