Informatik

Aktuelles

Workshop KI

In diesem Schuljahr konnten die Schülerinnen und Schüler aus dem Informatikkurs der Q12 sich mit dem Thema künstliche Intelligenz (KI) selbst auseinandersetzen. Christian Koch, Dozent an der FH-Nürnberg, hat ihnen einen Einblick in die Theorie der KI gegeben und sie dann angeleitet, ihre erste eigene KI zu schreiben. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler nicht nur erfahren, welche verschiedenen Bereiche für das komplexe Thema KI alle nötig sind, sondern Sie haben auch praktische Erfahrungen sammeln können. Um die KI zu programmieren, mussten Sie sich nämlich mit der für sie neuen Programmiersprache Python auseinandersetzen und konnten selbstständig feststellen, dass eine einfache KI zu programmieren gar nicht so schwer ist, wie zu Beginn des Workshops gedacht. Die einzige Sache, die den Workshop getrübt hat, war dass er Aufgrund der Corona-Lage kurzfristig online stattfinden musste. Dies stellte aber durch die mittlerweile gut funktionierende Infrastruktur und die geübten Schülerinnen und Schüler kein Problem dar.

 


Die Fachschaft

Bild folgt!

 


Wettbewerbe

Der Informatik-Biber

  • ist ein Informatik-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche der Klassenstufen 5 bis 12.
  • findet einmal jährlich im November statt.
  • weckt das Interesse an Informatik durch spannende Aufgaben, die keine Vorkenntnisse erfordern.
  • zeigt jungen Menschen, wie vielseitig und alltagsrelevant Informatik ist.
  • regt zur weiteren Beschäftigung mit Informatik an.
  • setzt sich für mehr Informatikunterricht in der Schule ein.

In den ersten beiden Wochen nach den Herbstferien wurde der Informatik-Biber in den Informatik-Klassen des Dürer-Gymnasiums durchgeführt. Insgesamt haben 354 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teilgenommen. Auf Grund der hohen Auslastung der Informatikräume können leider nur die Klassen teilnehmen, die Informatikunterricht haben.

 

Der Bundeswettbewerb Informatik

Der Bundeswettbewerb Informatik ist ein Wettbewerb, der sich an die älteren Schüler richtet. Anders als beim Informatik-Biber benötigen die Schülerinnen und Schüler hier fortgteschrittene Programmierkenntnisse. Der Wettbewerb ist in drei Runden gegliedert, wobei die ersten beiden Runden daheim bearbeitet werden können. In die letzte Runde werden dann die ca. 30 besten Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland eingeladen.

 

Weitere Wettbewerbe

Cyber Security Challenge Germany :

Ein Wettbewerb (schwer!) für Schülerinnen und Schüler, die Lust an kniffligen Rätseln haben. Dabei müssen sie Sicherheitslücken finden und versuchen diese auszunutzen. Gefördert wird der Wettbewerb durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.


Nützliche Links:

alle Klassen:

Libre Office  - frei Büro-Software

7. Klasse:

Scratch - einfache Programmierumgebung

10. Klasse:

BlueJ - Java Programmierumgebung

Greenfoot - Java Programmierumgebung


 

Ältere Beiträge

Einführung in die Bilderkennung mit der FAU

Am 19. Februar 2019 besuchten Frau Annabel Lindner und Herr Stefan Seegerer von der Didaktik der Informatik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg die Klasse 10m im Informatikunterricht.

Die zweistündige Einheit stand unter dem Motto Bilderkennung, wobei u. a. folgende Inhalte betrachtet wurden:

  • Wie kann ein Computer Dinge erkennen?

  • Wie kann er etwa Gebäude von Menschen unterscheiden?

  • Wie entscheidet er, ob auf einem Foto ein Hund oder eine Katze abgebildet ist?

 

 

 

Objekte anhand ihrer Form bzw. ihres Äußeren zu erkennen, ist für uns Menschen sehr leicht. Für den Computer, der beispielsweise in einem selbstfahrenden Auto die Objekte in seiner Umgebung erkennen muss, stellt dies jedoch eine komplexe Aufgabe dar.

Dabei werden dem Computer nicht etwa Regeln zur Erkennung von Objekten einprogrammiert, vielmehr lernt er anhand von vielen tausenden Beispielen, welche Merkmale eines Bildes für Hunde oder für Katzen sprechen. Künstliche Intelligenz setzt bei der Bilderkennung auf sog. Neuronale Netze. Diese stellten auch den Kern der Einheit dar.

Die Schülerinnen und Schüler konnten anhand vorgegebenen Materials selbstständig die Funktionsweise bilderkennender Neuronaler Netze nachvollziehen und gleichzeitig aktiv an der Unterrichtsgestaltung mitwirken, indem sie eigene Ideen für die Umsetzung dieses komplexeren Themengebietes in der Schule einbringen konnten. Damit erhielten sie die Möglichkeit, einmal selbst über die Planung von Unterricht nachzudenken.

Lederer Hackathon:

Vom 19.10. - 21.10.18 wurde neben uns beim Lederer an der Zukunft gearbeitet. Der Zollhof hat zu einem Hackathon eingeladen. Über 200 Programmierer und Designer haben an zehn Aufgaben gearbeitet, die von Weltfirmen wie Schäffler, Adidas oder Siemens Healtheneers gestellt wurden. Auch wir können stolz darauf sein das Leo Schwertführer unter den Teilnehmern war und mit seinem Team and der Funktionskleidung für Sportler von morgen gearbeitet hat.

 

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, welche essenziell für den Betrieb der Seite sind. Wir verwenden keine weiteren Cookies, z.B. zur Optimierung oder Tracking. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.