Der Dürerchor

NEWS - DÜRERCHOR VERTRITT BAYERN BEI DER BUNDESBEGEGNUNG 2019

 

Sowohl bei der 1. als auch bei der 2. Bayerischen Landesbegegnung des Jugend-Musikfestivals "Schulen musizieren" gewann der Dürerchor einen 1. Preis (2016 und 2018).

Zudem wurde der Chor für die Bundesbegegung ausgewählt und vertritt Bayern vom 23.-26. Mai 2019 im Saarland.

 

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

KONZERTE und andere Auftritte im Schuljahr 2017/18

 

15.12.2017: Adventskonzert im Vitanas Senioren Centrum Patricia, Nürnberg

17.12.2017: Musikalische Gestaltung des Gottesdienstes zum 3. Advent, Lorenzkirche, Nürnberg

21.12.2017: Weihnachtskonzert in der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche, Nürnberg

04.03.2018: Chorkonzert in Roth

13.05.2018: Zwei Konzerte auf Schloss Dennenlohe im Rahmen der Gartentage

13.06.2018: Teilnahme bei  "2. Landesbegegnung Schulen musizieren" in Ansbach (1. Preis mit Nominierung für die Bundesebene)

21.06.2018: Sommerkonzert, Dürer-Gymnasium, 19 Uhr

22.06.2018: Benefizkonzert zugunsten der "Hilfe für Tschernobylkinder", 19 Uhr, Paul-Gerhardt-Kirche Stein

 

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

PROFIL

 

Der Dürerchor unter der Leitung von Caroline Di Rosa besteht seit 2007. Die insgesamt 70 Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen treffen sich wöchentlich

mehrere Stunden sowie häufig am Wochenende und in den Ferien zu Proben.

Ohne dieses über das normale Maß hinausgehende Engagement wären die mittlerweile 12 und mehr Auftritte und Konzerte pro Schuljahr nicht zu bewältigen.

Diese führen den Dürerchor sowohl in den nordbayerischen Raum (Würzburg, Erlangen, Bad Kissingen, Ebern, Schloss Dennenlohe) als auch ins Ausland.

Regelmäßig ist er in Nürnberg zu hören. In der Spielzeit 2012/13 wurde der Chor ausgewählt, bei Friedrich Hebbels „Maria Magdalena“ (Inszenierung: Barish Karademir)

in der Tafelhalle Nürnberg mitzuwirken. Ostern 2014 wurden die Oberstimmen für die Mitwirkung bei der Aufführung

der Matthäus-Passion (J. S. Bach) in St. Sebald, Nürnberg gewonnen. 2009 musizierten der Chor und die BigBand des Gymnasiums Marktoberdorf (Leitung: Susanne Holm)

die „Gospel Mass“ von Robert Ray in St. Martha (Nürnberg), 2012 gab es ein weiteres Gemeinschaftskonzert mit einem Beatles-Medley und 2015 entstand die

gemeinsame Aufführung der "Messa Piccola" von Christian Matthias Heiß.

Konzertreisen führten nach Rom (2009), Oberösterreich (2011, Konzerte in Schalchen und Braunau), Polen (2013, Konzerte in Breslau und Opole und 2014,

Konzerte in Kielcza und Zawadzkie), Südtirol (2015, Konzerte in Bozen, Meran und Leifers) und an die Ostsee (2017, Konzerte in Swinemünde (Polen), Ahlbeck und Zinnowitz).

Zudem engagiert sich der Dürerchor auch im sozialen Bereich: Kleine Konzerte in Senioren- und Pflegewohnheimen und Benefizkonzerte beispielsweise für die

Max-Armbrecht-Leukämiehilfe oder für die Flüchtlingshilfe auf Sizilien und Lampedusa sind fester Bestandteil.

Drei CD-Aufnahmen konnten realisiert werden: Freu dich (Weihnachtslieder, 2010), Blue Moon (2012), Deluxe Edition (2016).

2016 und 2018 gewann der Dürerchor einen 1. Preis bei der Landesbegegnung "Schulen musizieren" in Ansbach und wurde zudem für die Bundesbegegnung

2019 ins Saarland eingelanden, bei der er Bayern vertritt.

 

 

 _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

KRITIKEN

 

„Seit einigen Jahren singt der Dürerchor unter der Leitung von Caroline Di Rosa am 3. Advent im Hauptgottesdienst in der Lorenzkirche. Die dabei gesungenen Chorstücke

reichen vom schlichten Adventsintroitus über klassisches Repertoire bis zu Advents- und Weihnachtsliedern in vielen verschiedene Sprachen. All das passiert nach

sorgfältiger Vorbereitung und mit großer Begeisterung. Das hört man und das sieht man den Mädchen und Jungen auch an. So haben diese Gottesdienste immer

einen besonderen Glanz.“

(Matthias Ank, Kirchenmusikdirektor an St. Lorenz Nürnberg)

 

„Hervorragender Chorklang, gute Textverständlichkeit und Interpretation des auswendig vorgetragenen Programms. Es ist schön, einen so großen Chor von dieser Qualität

an einer Schule aufgebaut zu haben!“

(Wettbewerbsjury, Landesbegegnung Schulen musizieren 2016, Begründung des 1. Preises)

 

„Ich hatte den Dürerchor zur Mitwirkung in Carl Orffs „Carmina burana“ eingeladen, die als Open-Air-Veranstaltung bei schönem Sommerwetter auf dem

Sebalder Platz stattfand. Wesentlichen Anteil am Erfolg dieses mit großem Beifall aufgenommenen Konzerts hatten die von Frau Di Rosa bestens vorbereiteten

jungen Sängerinnen und Sänger des Dürerchors, der von der ersten Probe an mit Hingabe und spürbarer Begeisterung seinen anspruchsvollen Part meisterte.“

(Bernhard Buttmann, Kirchenmusikdirektor an St. Sebald Nürnberg)

 

Caroline Di Rosa habe ich erlebt als sehr engagierte Chorleiterin, die junge Menschen unter ihrem inspirierenden Dirigat in einen wunderbaren

Klangkörper verwandelt. Egal welches Genre, - moderne Popsongs oder barocke Madrigale - Di Rosa bringt das Beste zum Vorschein, ob in Zusammenarbeit

mit Schauspielern, Schülern oder Laien - ob jung oder alt.

Das Ergebnis ihrer Arbeit habe ich als sehr bewegend und klangschön erfahren."

(Barish Karademir, Regisseur)

 

Donaukurier, 05.03.2018, Chorkonzert in Roth

http://www.donaukurier.de/lokales/hilpoltstein/Roth-Gelungener-Auftakt;art596,3702963

 

Sonntagsblatt 360° evangelisch, 13.12.2017, Auftritt in der Lorenzkirche Nürnberg

https://www.sonntagsblatt.de/artikel/kultur/ein-junger-multikulti-chor-die-musik-und-der-glaube

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

MUSIKALISCHE LEITUNG

 

Caroline Di Rosa legte neben dem Lehramtstudium in Würzburg ein Diplom „Künstlerische Ausbildung“ im Bereich der Alten Musik „Blockflöte“ an der

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main bei Prof. Michael Schneider mit Auszeichnung ab. Bereits in jungen Jahren spielte

sie Konzerte als Blockflötensolistin und Pianistin, gewann Preise bei Musikwettbewerben in Deutschland.

Konzerte führten sie mit ihrem Ensemble „Il Concerto Arioso“ u. a. nach Italien, Portugal, England, Tschechien und Polen. CD-Aufnahmen entstanden beim

Istituto Portoghese di Sant'Antonio in Rom.

Unterricht im Fach „Chorleitung“ genoss sie während ihres Lehramtstudiums bei Prof. Jörg Straube. Sie übernahm die musikalische Einstudierung bei zwei

Theaterstücken, die in der Tafelhalle Nürnberg aufgeführt wurden (Spielzeit 2012/13 "Maria Magdalena", Spielzeit 2015/16 "Jagdszenen aus Niederbayern";

Regie: Barish Karademir).

Seit 2007 unterrichtet sie am Dürer-Gymnasium Nürnberg. Sie hat sowohl die künstlerische als auch die organisatorische Leitung des Dürerchors.

 

 

 

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

VIDEOS und TONTRÄGER

 

"Earthsong", Der Dürerchor auf Schloss Dennenlohe, Sommer 2017:

https://www.youtube.com/watch?v=YceV2BmkBsE

 

"One Candle", Weihnachtskonzert 2010

https://www.youtube.com/watch?v=XPQUJkDgi-Y

 

"Freu dich Erd' und Sternenzelt", Weihnachtskonzert 2010

https://www.youtube.com/watch?v=tLYB-y6BLPE

 

 

 ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 PHOTOS

 

 

Benefizkonzert in Stein, 22.06.2018

Foto: Alexander Bruk